0 In 5 Sterne Bücher/ Thriller & Krimi

‚Verwesung‘ von Simon Beckett

★ ★ ★ ★ ★  5 von 5 Sternen


|  I N H A L T  |

Das Zimmer ist ein Trümmerhaufen, die junge Frau grausam zugerichtet. Neben der Leiche findet man den Mörder, blutverschmiert: Schon lange steht Jerome Monk im Verdacht, drei junge Frauen getötet zu haben. Als er nun alle vier Morde gesteht, ist niemand überrascht. Doch Monk weigert sich zu verraten, wo er die Leichen vergraben hat. Auch der Einsatz des forensischen Anthropologen, Dr. David Hunter, bringt keine neuen Erkenntnisse.

Acht Jahre später gelingt Monk die Flucht aus dem Zuchthaus. Panik befällt die Anwohner der Gegend. David Hunter versucht, Monk zu stoppen. Doch der kennt sich in der nebligen Einsamkeit des Dartmoor besser aus als jeder andere …

|  R E Z E N S I O N  |

Der vierte Fall von David Hunter beginnt in einer ganz neuen, aber dennoch vertrauten Zeit. Im Buch ‚Verwesung‘ geht es nämlich dieses Mal um zwei Geschichten. Eine, erzählt in einer Zeit bevor wir David kennengelernt haben, und eine, die direkt nach Band 3 ‚Leichenblässe‘ anschließt. In Teil Eins des Buches begleitet man David zu einem Fall in die Dartmoors, ein großes Moorgebiet im Süden von England. Hier soll David bei der Suche und bei der Bergung von drei Frauenleichen helfen, die angeblich von Jerome Monk, einem hünenhaften und gefährlich wirkenden Mann, ermordet sein sollen. Eine kleine Gruppe aus Polizisten, Helfern, einer Psychologin, einem Anwält, David Hunter selber und Monk machen sich auf den Weg ins Dartmoor, um die Leichen zu finden. Allerdings verläuft dieser Tag nicht so, wie es sich alle vorgestellt haben. Nach einem Zeitsprung von acht Jahren befindet sich der zweite Teil des Buches in David Hunters Gegenwart. Immernoch durch die Ereignisse in den USA und auf der Body Farm geprägt, erhält er die Nachricht, dass Jerome Monk aus dem Gefängnis ausgebrochen ist und anscheinend nach Rache aus ist und alle Beteiligten der Mission von vor acht Jahren in Gefahr sind. Ab diesem Zeitpunkt beginnt eine spannende Jagt nach der Wahrheit und um die Morde aus der Vergangenheit.

Dieses Buch hat mir wieder besonders gut gefallen. Nachdem ich im dritten Band der Reihe nicht ganz mit der Geschichte und den Charakteren warm werden konnte, hat mich diese Geschichte wieder vollkommen gefesselt! Besonders die Vorgeschichte um die Morde der jungen Frauen, aber besonders die persönlichen Handlungen um David Hunter selber, haben mich interessiert und auch sehr berührt. Man kannte David meist als gebrochenen Mann, der vom Schicksal geprägt war. Hier hat man noch einmal eine ganz andere Seite von Ihm kennengelernt, was zumal fürs Verständnis von seiner charakterlichen Entwicklung wichtig war, allerdings auch traurig mitzuerleben, weil der Leser weiß (wenn er alle anderen Bände vorher gelesen hat), dass alles anders kommen wird, als erwartet wird.

Auch alle Nebencharaktere wie Sophie Keller, Terry Connors, Detective Roper, der Archäologe Wainwright und Jerome Monk waren gut und vielschichtig ausgearbeitet und fast jeder von Ihnen hat für eine Überraschung gesorgt. Desto näher das Ende kam, desto mehr konnte ich erahnen, wer der Mörder sein könnte, konnte mir aber keinen Reim daraus machen, warum. Obwohl meine Erahnungen schlussendlich richtig waren, war das Finale nicht weniger spannend. Simon Beckett weiß wie man einen gewaltigen Plot-Twist herbeiführen kann – das Ende war wieder sehr packend und emotional. Aus meiner Sicht ein rundum gelungener Krimi, der seine fünf Sterne verdient hat!

Hier geht es zum Buch: ‚Verwesung‘ von Simon Beckett.

Hier geht es zu den Rezensionen von Band 1 ‚Die Chemie des Todes‘, Band 2 ‚Kalte Asche‘ und Band 3 ‚Leichenblässe‘.

|  Z U M   A U T O R  |

Simon Beckett arbeitete als Hausmeister, Lehrer und Schlagzeuger, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Als Journalist hatte er Einblick in die Polizeiarbeit; dieses Wissen verarbeitet er in seinen Romanen. Sein Thriller „Die Chemie des Todes“ war wochenlang auf Platz 1 der Taschenbuch-Bestsellerliste, der erfolgreichste Krimi-Neuzugang des Jahres 2006. Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.

© Inhalt unf Info zum Autor Rowohlt Verlag.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply