0 In Thriller & Krimi

‚Ich bin der Zorn‘ von Ethan Cross

★ ★ ★ ★ ☆  4 von 5 Sternen


Mein Zorn ist gewaltig. Er bringt den Tod. Auch dir.

In einer Strafanstalt in Arizona ereignet sich ein blutiger Amoklauf. Scheinbar wahllos erschießt ein Gefängniswärter mehrere Menschen. Zu seinem Motiv schweigt er. Das ruft Bundesermittler Marcus Williams auf den Plan. Rasch findet er heraus, dass der Wärter von einem psychopathischen Killer erpresst wurde, der sich selbst Judas nennt. Um die Identität des Judaskillers aufzudecken, tut Marcus sich erneut mit seinem Bruder Francis Ackerman Junior zusammen, dem berüchtigtsten Serienkiller der Gegenwart: Marcus ermittelt außerhalb der Gefängnismauern, Ackerman Junior undercover unter den Häftlingen. Was beide nicht ahnen: Der Judaskiller verfolgt weitaus größere Ziele als nur ein paar Morde …

|  R E Z E N S I O N  |

In diesem vierten Teil der Shepherd-Reihe gehen Marcus und sein Serienkiller Bruder Francis Ackerman Junior das erste Mal zusammen auf die Jagd eines Mörders, der sich selbst Judas nennt und in einem Gefängnis der Moderne durch präzise geplante Morde das erste Mal in die Öffentlichkeit tritt. Das Gefängnis in Foxbury, Arizona, soll der Prototyp für eine neue Ära an Gefängnissen sein, denn hier gibt es nur wenig Wärter, dafür aber ein ausgeklügeltes Computersystem und speziell angefertigte Arm- und Fußbänder, die jegliche Vitalwerte der Häftlinge genau registrieren. Sollten sich Anzeichen auftun, dass der Häftling in Begriff ist einen anderen zu schädigen, bekommt derjenige einen heftigen Stromschlag und wird von seinem Vorhaben abgehalten. In dieses System wird nun Ackerman undercover mit falschem Namen eingeschleust und gleichzeitig ermittelt das Team um Marcus außerhalb der Mauern, doch es hat keiner damit gerechnet, dass schon so bald das Chaos ausbrechen würde.

Auch dieser Teil der Shepherd-Reihe ist wieder sehr spannend gestaltet und die Idee einer Zusammenarbeit von Bundesagenten mit einem berüchtigten Serienkiller ist wirklich gut umgesetzt worden. Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich die anderen drei Bände doch etwas besser fand. Ich war diesmal nicht ganz so gefesselt wie sonst und ich fand die Story diesmal sehr verzwickt und vielleicht ein bisschen durcheinander. Trotzdem waren mir die Charaktere wieder sympathisch und sowohl Marcus als auch Ackerman machen wieder eine Entwicklung durch. Auch die Beziehung zwischen Ackerman und Maggie fand ich wieder sehr interessant zu lesen, denn Maggie braucht Ackerman und muss ihm vertrauen, doch so ganz geheuer erscheint es ihr nicht einen Mann ohne Skrupel und extremer Mordlust mit einer Waffe auszustatten. Ackerman ist wirklich einer der interessantesten Protagnisten eines Krimis, denn im Laufe der Bücher nimmt die Sympathie zu ihm, einem Serienkiller ohne Reue und Moral, erschreickenderweise immer mehr zu. Etwas enttäuscht hat mich allerdings die Story um Marcus‘ Sohn Dylan, der im dritten Band eine wesentliche Rolle spielte und die ersten Kapitel in diesem Teil auch sehr hervorgehoben wurde. Doch dann kam mir das Gefühl, dass seine Geschichte in der Hauptstory einfach keinen Platz mehr gefunden hat und deshalb nicht mehr richtig aufgegriffen wurde.

Insgesamt ist dies wieder ein gelungener Krimi, wenn auch mit einem teilweise offenen Ende, sodass man einen weiteren Band der Shepherd-Reihe erwartet. Ich bin wirklich gespannt, ob dieser tatsächlich erscheinen wird, denn die offizielle Homepage von Ethan Cross ist seit 2015 nicht mehr aktualisiert worden und zu dem Zeitpunkt stand dieser vierte Band erst kurz vor seiner Herausgabe. Bei dieser so spannenden Reihe wäre es mir tatsächlich lieber gewesen, wenn er mit dem dritten Band geendet hätte, trotzdem kann ich auch diesen Teil empfehlen, denn bei Marcus und Ackerman wird es nie langweilig und wenn man die Reihe erst mal angefangen hat zu lesen, kann man nicht mehr aufhören!

Hier geht es zum Buch: ‚Ich bin der Zorn‘ von Ethan Cross.

Hier geht es zu den Rezensionen von Band 1 ‚Ich bin die Nacht‘, Band 2 ‚Ich bin die Angst‘ und Band 3 ‚Ich bin der Schmerz‘.

|  Z U M   A U T O R  |

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors, der mit seiner Frau und seinen zwei Töchtern in Illinois lebt. Nach einer Zeit als Musiker nahm Ethan Cross sich vor, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern. Francis Ackerman Junior bringt seitdem zahlreiche Leser um ihren Schlaf und geistert durch ihre Alpträume.

© Inhalt und Inhalt zum Autor Bastei Lübbe Verlag

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply