0 In Unsere Stories

Achte BuchSaiten Blogparade

Bei Petzi von Die Liebe zu den Büchern haben wir die BuchSaiten Blogparade entdeckt, die ein kleiner Jahresrückblick unserer persönlichen Welt der Bücher sein soll. Dieses Jahr findet sie schon zum 8. Mal statt und wurde ursprünglich von Katrin auf ihrem Blog BuchSaiten gegründet. Falls ihr auch Interesse habt, könnt ihr noch bis zum 06. Januar bei dieser schönen Aktion mitmachen – dazu findet ihr hier alle wichtigen Infos.

Da wir diesen Blog zu zweit betreuen, bekommt ihr von jedem von uns einen Jahresrückblick in Form der Fragen der Buchparade. Also los geht’s!


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat?

Wirklich positiv überrascht hat mich der Zweiteiler ‚Bis du wieder atmen kannst‘ und ‚Solange du da bist‘ von Jessica Winter, denn ich hatte kaum Erwartungen und mich haben die sehr tief gehenden Themen, die neben der Liebesgeschichte eine Rolle spielen, sehr bewegt. Dazu findet ihr auch mehr Informationen in der Rezension. – Lara

Da ich normalerweise sehr selten Krimis lese, waren für mich die Bücher ‚Die Chemie des Todes‘ und ‚Kalte Asche‘ von Simon Beckett eine Überraschung. Ich habe den ersten Fall von David Hunter als Hörbuch gehört und konnte dieses kaum noch ausschalten, weil mich die Geschichte so gepackt hatte. Nach dessen Ende habe ich sofort den nächsten Band angefangen und in Windeseile durchgehört. Außerdem hat mich die Geschichte ‚Versehentlich verliebt‘ von Adriana Popescu sehr positiv überrascht und ist sogar eines meiner Jahreshighlights! – Lynn


Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat?

Sehr enttäuscht hat mich das Buch ‚Bevor ich sterbe‘ von Jenny Downham, da ich es zum zweiten Mal gelesen habe und nur gute Erinnerungen hatte, die leider nicht mehr bestätigt wurden. Mehr darüber könnt ihr in der Rezension finden. Eine weitere Enttäuschung war ‚Royal Passion‘ von Geneva Lee. Da ich auf ihrer Lesung war, wollte ich dem Buch eine Chance geben und fand es anfangs ähnlich ansprechend wie die Liebesromane von Rachel Gibson oder Julie James, doch eine Handlung entwickelte sich leider nicht wirklich und das einzige Thema war ausschließlich der Sex. Eine ausführliche Rezension wird noch folgen. – Lara

Viel versprochen habe ich mir von dem Buch ‚Ohne dich fehlt mir was‘ von Paige Toon, wurde aber leider etwas enttäuscht. Erzählt wurde eine Liebesgeschichte, die für mich allerdings noch sehr oberflächlich war und unausgereifte Protagonisten hatte. Enttäuscht war ich deshalb, weil Paige Toon mich mit Büchern wie ‚Chasing Daisy‘, ‚Lucy in the Sky‘ und ‚Johnny be good‘ immer auf ganzer Linie überzeugt hat. Allerdings werde ich mich auch im nächsten Jahr wieder an ihre weiteren Romane wagen! – Lynn


Welches war meine persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr?

Sehr gut gefallen hat mir der Roman ‚Mein bester letzter Sommer‘ von Anne Freytag, weil ich vor allem die Auseinandersetzung mit dem Tod aus den Augen eines jungen Mädchens sehr beeindruckend fand. Außerdem habe ich mit ‚Noah‘ meinen ersten Roman von Sebastian Fitzek gelesen und fand diesen auch sehr gelungen, da er mich sehr nachdenklich gemacht hat und ein wichtiges Thema beleuchtet, zu dem es bisher keine richtigen Lösungen zu geben scheint. Also beides zwei deutsche Autoren, von denen ich sicherlich noch weitere Bücher lesen werde. – Lara

Meine persönliche Autoren-Neuentdeckung war Simona Ahrnstedt mit dem Buch ‚Die Erbin‘. Der Roman hat mir sehr gut gefallen, da in diesem Buch viel mehr steckte als nur eine plumpe Liebesgeschichte. Mit dem Lesen hatte man das Gefühl, man stecke mitten drin in der Welt von Schwedens Wirtschaft und der Welt der Schönen und Reichen. Teil 2 und 3 stehen auf jeden Fall auf meine Leseliste für das Jahr 2017. – Lynn


Welches war mein Lieblingscover in diesem Jahr?

Lange bin ich an dem Buch ‚Immer wenn es Sterne regnet‘ von Susanna Ernst vorbei gelaufen und bin gerade wegen des Covers immer stehen geblieben. Letztendlich ist es zu mir nach Hause gekommen, aber ist leider noch ungelesen. – Lara

Ganz neu eingezogen, aber noch als schönstes Cover des Jahres 2016 empfand ich ‚Die Nachtigall‘ von Kristin Hannah. – Lynn


Welches Buch will ich 2017 unbedingt lesen?

Ich denke, dass ich auf jeden Fall ‚Die Erbin‘ von Simona Ahrnstedt lesen werde, weil Lynn so begeistert davon war. Außerdem möchte ich gerne die Cupido-Reihe von Jilliane Hoffman mit ‚Samariter‘ beenden und genauso die Shepherd-Reihe von Ethan Cross mit ‚Ich bin der Zorn‘. Natürlich werde ich mich auch gerne überraschen lassen, was das neue Jahr an Neuerscheinungen so alles mit sich bringt. – Lara

Mein Ziel für 2017 ist es auf jeden Fall viele meiner angefangen Reihen zu beenden. Diese ziehen sich durch alle Genres. Bei Krimis möchte ich vor allem die David Hunter-Reihe von Simon Beckett und die Cupido-Reihe von Jilliane Hoffman lesen. Im Bereich Jugend und Fantasy z.B. die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier und die Throne of Glass-Reihe von Sarah J. Maas. Außerdem gibt es noch viele Liebesromane aus den Reihen von Simona Ahrnstedt, Rachel Gibson und Paige Toon. – Lynn

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply