0 In Thriller & Krimi

‚Noah‘ von Sebastian Fitzek

★ ★ ★ ★ ☆  4 von 5 Sternen


|  I N H A L T  |

Er kennt seinen Namen nicht. Er hat keine Ahnung, woher er kommt. Er kann sich nicht erinnern, warum er in Berlin ist, seit wann er hier auf der Straße lebt. Die Obdachlosen, mit denen er umherzieht, nennen ihn Noah: Dieser Name ist in seinen rechten Handballen tätowiert. Für Noah wird die Suche nach seiner Identität zu einem Alptraum. Denn wie es scheint, ist er das wesentliche Schlüsselelement einer globalen Verschwörung, die bereits zehntausende Opfer gefordert hat und nun die gesamte Menschheit bedroht …

|  R E Z E N S I O N  |

Den Inhalt dieses gesellschaftskritischen Buches zusammenzufassen, gestaltet sich für mich relativ schwierig. Das Buch beginnt mit unterschiedlichen Handlungssträngen und vielen Charakteren, sodass man anfangs schnell den Überblick zu verlieren scheint. Jede Handlung scheint wichtig und irgendwie miteinander vernetzt zu sein. Hauptcharakter ist unter anderem Noah, der an einer ausgeprägten Amnesie leidet und von einem Obdachlosen namens Oskar in Berlin nach einem scheinbaren Unfall aufgepäppelt wird. Die beiden kommen gerade so über die Runden, bis ein Foto in einer Berliner Tageszeitung eine Erinnerung in Noah triggert und eine spannende Jagd beginnt, die die einzelnen Handlungsstränge miteinander vereint.

Ich mag gar nicht zu viel über die Handlung erzählen, denn letztendlich war die ganze Story sehr verworren und man musste sich ziemlich konzentrieren, um die einzelnen Puzzleteile der Handlung miteinander verknüpfen zu können. Die Story an sich fand ich vielleicht etwas zu übertrieben und einige Elemente haben sich etwas gezogen, aber dennoch hat die Geschichte eine unglaubliche Message! Es wird hier sehr gesellschaftskritisch hinterfragt, inwiefern der ganze Luxus in der westlichen Welt gebraucht wird und dann sehr drastisch dem Leben einer armen Familie in den Slums von Manila gegenübergestellt.

Dieses Thema beschäftigt mich bis heute, denn brauchen so viele Menschen auf der Welt ein Auto, mehrere Urlaube im Jahr, Zitrusfrüchte im Winter oder massenweise Hamburger, die literweise Wasser in der Produktion verbrauchen, wenn Menschen auf der Welt hungern und dursten? Diese Frage werden sich sicher viele stellen, so auch ich, doch wer ändert wirklich etwas an seinem Lebensstil? Wer verzichtet auf ein bisschen Luxus? Wer von den ganz Reichen unterstützt Bedürftige? Und wann ist es legitim einzugreifen, um eine Überbevölkerung zu verhindern? Das sind nur einige Fragen, die sich nach dem Ende aufgeworfen haben und die Fitzek in seinem Nachwort noch einmal aufgreift.

Fazit – Ein gutes Buch ist für mich nicht dann zu Ende, wenn ich die letzte Seite gelesen habe, sondern soll mich auch weiter beschäftigen und dieser Krimi hat das trotz der verworrenden Geschichte geschafft, denn das Thema bewegt und sensibilisiert. Ich habe die Geschichte zwar nicht selbst gelesen, sondern zur Abwechslung mal als Hörbuch gehört. Die Stimme von Simon Jäger ist absolut angenehm und wird sicher jeder kennen, denn es ist die Synchronstimme von Heath Ledger. Abschließend kann ich das Buch allen empfehlen, die gerne auch mal pikante gesellschaftliche Themen hinterfragen.

Hier geht es zum Buch: ‚Noah‘ von Sebastian Fitzek.

|  Z U M   A U T O R  |

Sebastian Fitzeks Psychothriller sind definitiv nichts für schwache Nerven. „Therapie“, erschienen 2006, war sein erstes Werk – und wurde gleich ein Bestseller. Seither präsentiert der Friedrich-Glauser-Preisträger einen Erfolgstitel nach dem anderen. Zum Glück entstammen die bedrohlichen Plots seiner Fantasie – und ebenfalls erfreulich: Fitzeks Sprache hat wenig mit seinem Uni-Abschluss zu tun. Denn sein erstes Buch schrieb der 1971 geborene Berliner in Form einer Jura-Promotion zum Thema Urheberrecht. Es folgten redaktionelle Tätigkeiten in Funk und Fernsehen. Als Autor und bekennender „Mailoholic“ ist Fitzek ebenso fleißig wie kommunikativ, tourt gern auf Lesereisen und ist (fast) immer online. Sein Wohnort ist weiterhin Berlin.

© Inhalt und Info zum Autor Bastei Lübbe und amazon.de

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply