0 In Gesellschaftsroman/ Liebesroman

‚Über uns der Himmel, unter uns das Meer‘ von Jojo Moyes

★ ★ ★ ★ ☆  4 von 5 Sternen


|  I N H A L T  |

Australien 1946. Sechshundert Frauen machen sich auf eine Reise ins Ungewisse. Ein Flugzeugträger soll sie nach England bringen, dort erwartet die Frauen ihre Zukunft: ihre Verlobten, ihre Ehemänner – englische Soldaten, mit denen sie oft nur wenige Tage verbracht hatten, bevor der Krieg sie wieder trennte. Unter den Frauen ist auch die Krankenschwester Frances. Während die anderen zu Schicksalsgenossinnen werden, bleibt sie verschlossen. Nur in Marinesoldat Henry Nicol, der jede Nacht vor ihrer Kabine Wache steht, findet sie einen Vertrauten. Eines Tages jedoch holt Frances ausgerechnet der Teil ihrer Vergangenheit ein, vor dem sie ans andere Ende der Welt fliehen wollte …

|  R E Z E N S I O N  |

Auch in diesem Roman verbindet Jojo Moyes mal wieder die Zukunft mit der Vergangenheit – eine Kunst, die Moyes wirklich beherrscht.

1946 – Der 2. Weltkrieg ist vorbei und in Australien stehen hunderte Kriegsbräute vor dem Aufbruch nach England, um dort ihre Ehemänner nach langer Zeit und nur sehr kurzer Kennenlernphase wieder zu sehen. Einige Mädchen machen sich sogar schwanger auf die Reise und alle zeigen eine gewissen Vorfreude auf ihr neues Leben. Doch diese Überfahrt ist anders als alle denken, denn die normalen Passagierschiffe sind alle bereits belegt und so wird ein ehemaliges Kriegsschiff und gleichzeitig Flugzeugträger inklusive Besatzung die Frauen nach Großbritannien transportieren, was so einige Probleme mit sich bringt.

Unter den Bräuten sind die Krankenschwester Frances, die Farmerstochter Maggi, die adelige Avice und das 16 jährige Küken Jean, die alle unterschiedlicher nicht sein können und eine Kabine miteinander teilen. Jede der Frauen hat unterschiedliche Erfahrungen gesammelt und sieht der Zukunft mit anderen Erwartungen entgegen.

Die Entwicklung der vier Hauptcharaktere ist sehr gut gelungen und wieder so realitätsnah beschrieben, dass solche Erlebnisse damals wirklich auf ähnliche Weise abgelaufen sein könnten. Auch der Sprung in die Zukunft, in der wir die alt gewordene Version eine der vier Frauen erleben, war für mich besonders interessant.

Der Roman hat mich schon sehr berührt, dennoch hat es etwas gedauert, bis ich die verschiedenen Charaktere wirklich verstanden habe, da die einzelnen Geschichten zum Teil sehr komplex sind. Trotzdem ist dies ein gelungenes Buch, auch wenn mir andere Geschichten von Jojo Moyes bisher besser gefallen haben.

Hier geht es zum Buch: ‚ Über uns der Himmel, unter uns das Meer‘ von Jojo Moyes.

|  Z U R   A U T O R I N  |

Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die ‚Sunday Morning Post‘ in Hongkong und den ‚Independent‘ in London gearbeitet. Der Roman ‚Ein ganzes halbes Jahr‘ machte sie international zur Bestsellerautorin. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex.

© Info und Inhalt zur Autorin Rowohlt Verlag

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply