0 In 5 Sterne Bücher/ Thriller & Krimi

‚Cupido‘ von Jilliane Hoffman

★ ★ ★ ★ ★  5 von 5 Sternen


|  I N H A L T  |

Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet …

|  R E Z E N S I O N  |

Der Thriller ‚Cupido‘ war, als ich ihn vor zehn Jahren erstmals gelesen habe, mein erster richtiger Kriminalroman – und dieser hatte es in sich! Jilliane Hoffman versteht es ihren Lesern Angst einzujagen, schreibt aber auch unheimlich fesselnd und setzt gekonnt Plot-Twists ein, die die Leser überraschen und zum Weiterlesen animieren.

Im ersten Teil von ‚Cupido‘ geht es um die junge Jurastudentin Chloe, die ein einfaches, aber glückliches Leben zu führen scheint. Das alles nimmt allerdings in der Nacht ein abruptes Ende, in der Chloe unvermittelt wach wird und ihrem erbarmungslosen Vergewaltiger in die Augen blickt. Teil Zwei des Buches spielt 12 Jahre später und beginnt mit der Aufklärung der sogenannten „Cupido Morde“ in Miami, Florida. T. J. Townsend, angesehene Staatsanwältin, und Special Agent Dominick Falconetti leiten die Ermittlungen. Gleich zu Anfang wird ein Mann bei einer scheinbar routinemäßigen Fahrzeugkontrolle festgenommen, weil sich die Leiche eines Mädchens in seinem Kofferraum befindet, die allem Anschein nach Opfer von „Cupido“ gewesen sein muss. Ab diesem Zeitpunkt an erzählt Jilliane Hoffman in mehreren Handlungssträngen und sehr spannend die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei gegen einen skrupellosen Killer. Da Hoffman vor dem Roman auch in genau diesem Berufsfeld tätig war, erscheint das Fachwissen um Beweismaterial, Zeugen und die Arbeit vor Gericht besonders realistisch und bietet interessante Einblicke in das amerikanische Rechtswesen. Auch wenn einem das so manches Mal Kopfschütteln bereitet.

Besonders gut hat mir außerdem gefallen, dass neben dem Fall die Beschreibung der Menschlichkeit der Charaktere nicht verloren gegangen ist. Jeder Charakter, besonders T. J. Townsend und Dominick Falconetti, waren meiner Meinung nach gut ausgearbeitet und sehr glaubwürdig beschrieben. ‚Cupido‘ bekommt von mir verdiente 5 Sterne!

Man sollte meinen, dass es in solchen Krimis keine Zeilen gibt, die gerne ein zweites Mal gelesen oder sogar zitiert werden sollten. Doch die folgenden Gedanken von Dominick Falconetti haben mich aufgerüttelt, persönlich berührt und traurig gemacht. Dennoch hat Jilliane Hoffman durch einen ihrer Charaktere nur die schreckliche Wahrheit ausgesprochen:

„Seit ihrem Tod verstand er, was die Verwandten der Opfer bei seinen Fällen meinten, wenn sie von dem unerträglichen Schmerz über den Verlust eines geliebten Menschen sprachen. Ein Schmerz, der so grenzenlos war, dass er alles mit einschloss, jede Beziehung – der ihnen die Seele auffraß. Sie alle waren Mitglieder eines makaberen Clubs und hüteten ein schreckliches, brutales Geheimnis: Die Zeit heilte nicht alle Wunden.“

Hier geht es zum Buch: ‚Cupido‘ von Jilliane Hoffman.

|  Z U R   A U T O R I N  |

Jilliane Hoffman war stellvertretende Staatsanwältin in Florida und beriet im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei – von Drogenfahndern bis zur Abteilung für organisiertes Verbrechen – in allen juristischen Belangen. Heute lebt sie mit Mann und Kindern in Fort Lauderdale. „Cupido“ ist ihr erster Roman und wurde auf Anhieb zum Bestseller.

© Inhalt und Info zur Autorin Rowohlt Taschenbuch Verlag

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply